Mein Weg nach Kona

Tagebuch eines Triathleten
 

Letztes Feedback

Meta





 

Tag 2 in Bora Bora

Liebe Leser,

heute war das Wetter deutlich besser am Morgen, leider begannen sich bald wieder Wolken zu bilden, der eine oder andere Schauer war uns gewiss. Aber das tat meinem Entusiasmus keinen Abbruch, da wir gestern beobachent konnten, dass ein Adlerrochen und 2 Stachelrochen, in relgelmäßigen Abständen von ca. 6h an unserem Bungalow vorbei kamen. Darauf hin habe ich eimal die Unterwasserkamera bereit gemacht, um hoffentilich ein paar Fotos von ihnen zu schiessen. Die Tauchausrüstungen habe ich auch grob vorbereitet, da wir heute am Nachmittag auf der Basis einchecken wollten. Morgen stehen dann ja 2 Tauchgänge am Vormittag auf dem Programm, am Nachmittag treffen wir uns dann mit Camile. Sie wird unsere "Hochzeitszeremonie" leiten. Eva wollte sich noch mit ihr über die Details einig werden. Bei dem aktuell sehr wechselhaftem Wetter stellt sich die Frage, ob ein Dinner am Stand so eine gute Wahl ist. Wenn der Tisch einmal gedeckt ist, gibt es kein zurück, auch wenn das volle Gewitter kommt. Na gut, für den Rest der Woche soll das Wetter besser werden, mal sehen, ob dies der Fall ist.

Von unseren Rochen habe ich gestern mal versucht, Bilder von unserer Terasse aus zu schießen, die Ergebisse seht Ihr hier.

Der kleine Adlerrochen kam dann am Nachmittag nochmals vorbei, allerdings waren die Wellen zu stark, daher erkennt man ihn nur schemenhaft.

Beim zweiten Bild war das Wasser ruhiger, allerdings war er auch ein bisschen weiter weg von der Terasse.

Der Stachelrochen war gleich bei unserer Wendeltreppe, hier sind die Stachelrochen relativ hell, auf den Malediven sind sie viel dünkler und haben dafür mehr helle Flecken.

Nachdem ich die Kamera heute ins Gehäuse verpackt habe, wartete ich auf die Rochen, leider kamen nur 2 Stachelrochen, der Adlerrochen ließ sich nicht blicken. Die Bilder werde ich dann mit den Bildern von unseren ersten beiden Tauchgängen morgen posten, da ich das Gehäuse wegen der paar Bilder nicht öffnen möchte. Ich hoffe, dass zumindest ein brauchbares Bild dabei ist.

Unsere Tauchausrüstungen haben wir gerade zur Tauchbasis gebracht, der Basisleiter war allerdings nicht anwesend. Die Dame konnte auch nur Französisch, d.h. sie hat unser Anliegen, nur unsere Tauchausrüstungen in der Basis zu deponiern, nicht verstanden. Unsere Chauffeurin hat dann übersetzt, so konnten wir alles auf der Basis lassen, morgen müssen wir dann nur noch mit "kleinem" Gepäck anreisen.

Auf dem Rückweg nahmen wir in der Miki Miki Bar noch 2 Cocktails, na ja, berühmt wird der Barkeeper damit nicht. Interessant zu bemerken ist, es gibt keine Margaritha auf der Drinkkarte, das ist natürlich ein absolutes No Go, zumindest die klassischen Cocktails gehören ins Repertoire eines jeden Barkeepers.


Euer ultrafastfreddy aus Bora Bora, Französisch Polynesien

22.2.17 03:54

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(22.2.17 13:35)
Hallo, na net schlecht. Wann hat man schon die Chance einen Adler- bzw. Stachelrochen, quasi vor der Haustüre zu sehen, natürlich in der Südsee Super! Auch wenn es ab und zu bei euch regnet, sind doch die Temperaturen sehr angenehm (hab gegoogelt)Freue mich schon auf die Unterwasseraufnahmen.
Passt auf euch auf und liebe Grüße.

Marion


(22.2.17 21:54)


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen