Mein Weg nach Kona

Tagebuch eines Triathleten
 

Letztes Feedback

Meta





 

Hochzeit auf Bora Bora

Liebe Leser,

wie ich schon im vorangegangenen Beitrag angekündigt habe, folgte die Hozeitszeremonie, bei der wir unser eine Woche altes Ehegelöbnis erneuert haben. Da wir unsere offiziellen Fotos vom Fotografen erst in ca. 1 Woche bekommen werden, war Camile so freundlich ein paar Fotos mit meiner Kamera zu machen. Wenn der Fotograf dann die Bilder fertig bearbeitet haben wird, sind wir allerdings schon auf der French Polynesia Masters, wo wir voraussichtlich keinen Internetzugang haben werden. D.h. hier kommen ein paar Fotos vom Strand nach der Zeremonie, bzw. das erste vom Steg direkt vor unserem Bungalow.

Wie schon geschrieben, das erste Foto haben wir noch vor der Zeremonie machen lassen, direkt aum Steg vor unserem Bungalow. Der Steg war brennend heiß, klar, die Sonne heizte bereits seit ca. 4 Stunden auf die Bretter, d.h. es wäre keine schlechte Idee gewesen, Schuhe anzuziehen.

Nach der Zeremonie, am Strand, die Wedding Chappel liegt auf der anderen Seite der Lagune, direkt hinter uns, ich hatte Camile gebeten, ein Foto so zu machen, dass die Wedding Chappel neben uns auf das Bild kommt, leider hat sie mich nicht verstanden, so stehen wir immer direkt unter der Kapelle.

Bei dem Foto habe ich ein bisschen nachgeholfen, der Himmel ist natürlich nicht ganz so blau, aber ein bisschen Kitsch muss sein.

Auf der anderen Seite des Strandes mit Blick zum Otemanu entstanden die beiden anderen Bilder, beim Zweiten hat Camile dann verstanden, was ich im Bezug auf die Bildgestaltung meinte, leider war der Otemanu in Wolken gehüllt.

Ich finde Camile hat ihren Job sehr gut gemacht, natürlich habe ich ein bisschen bei der Nachbearbeitung nachgeholfen, aber Ihr könnt mir glauben, es ist wirklich lässig hier. Der Otemanu war zwar in Wolken gehüllt, eh klar man kann nicht alles haben, aber der Stand, das Meer und der Himmel sind einfach geil hier, so schön kitschig, wie wir uns das vorstellt haben.

Nach der Zeremonie gönnten wir uns noch eine Flasche Champagner im Bungalow, der Otemanu war immer noch in Wolken gehüllt. Anscheinend dürfte der Taupunkt knapp unterhalb des Gipfels erreicht werden, die feuchte Luft bildet dann genau immer um die Spitze eine Wolke, wenn dann noch kein Wind geht, so wie heute, hat der Otemanu immer seine Wolkenhaube auf.

Am Abend gibt es dann ein Romantic Dinner am Strand, hoffentlich regnet es nicht, aber zur Zeit ist der Himmel tlw. blitzblau mit ein paar Haufenwolken geschmückt, d.h. es sieht eigentlich sehr gut aus.


Euer ultrafastfreddy aus Bora Bora, Französisch Polynesien

24.2.17 17:00

Letzte Einträge: Tag 2 in Bora Bora

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen